Entgeltliche Einschaltung

Tiroler AK-Chef Zangerl will die Tabaksteuer umwidmen

Der Chef der Tiroler Arbeiterkammer, Erwin Zangerl, fordert, die Tabaksteuer für den Gesundheitsbereich zu nutzen.

  • Artikel
  • Diskussion
Mit 1. April 2022 steigt die Tabaksteuer und damit erhöht sich auch der Preis für Zigaretten.
© imago/

Wien, Innsbruck – In Österreich sind sogenannte „Heat-Not-Burn-Produkte“ relativ niedrig besteuert. In einer Aussendung fordert nun Tirols Arbeiterkammer-Chef Erwin Zangerl eine Anpassung. „Außerdem muss das gesamte Geld aus diesen Steuern direkt in das Gesundheitssystem fließen“, betont Zangerl in einer Aussendung. So sollen diese zweckgewidmeten Steuern auch mithelfen, den Pflegenotstand im Land zu bekämpfen. „Wenn der Steuerzahler schon dermaßen zur Kasse gebeten wird, dann erwarte ich mir auch, dass das Geld dorthin fließt, wo es seit Jahren dringend benötigt wird, nämlich vorrangig in das Pflegepersonal und in die Ausbildung sowie in die Gesundheitsvorsorge und -versorgung“, so Zangerl.

Entgeltliche Einschaltung

Mit 1. April 2022 steigt in Österreich wieder die Tabaksteuer und damit erhöht sich auch der Preis für Zigaretten um 20 bis 50 Cent pro Packung. Nach aktuellem Stand rauchen 21 Prozent der Österreicher täglich.

Von jeder in Österreich verkauften Packung Zigaretten bekommt der Staat etwa 77 % des Verkaufspreises in Form von Steuer, den Rest bekommen die Hersteller, Großhändler und Trafikanten. So sind im Vorjahr rund 2,1 Mrd. Euro aus der Tabaksteuer in den Staatshaushalt geflossen – inklusive der Mehrwertsteuer waren es sogar 2,7 Mrd. Euro. Im Jahr 2020 waren es ohne die Mehrwertsteuer noch 2,6 Mrd. Euro.

Die Zigarettenpreise steigen seit Jahren kontinuierlich an. 2011 kostete das Packerl durchschnittlich noch 3,95 Euro. Derzeit kostet eine Packung durchschnittlich 5,34 Euro. Im Vorjahr ging der Verbrauch von 13,5 auf 13,3 Milliarden Stück zurück. Der Anteil der Schmuggel-Tschick ist abermals geschrumpft und betrug im Vorjahr zehn Prozent, im Jahr 2019 waren es noch 16 Prozent. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung