Entgeltliche Einschaltung

Statische Entladung entfachte in Kundl Feuer in Lackierkabine

Ein Luft-/Lackgemisch entzündete sich durch eine statische Entladung. Eine Absaugeanlage stand in Flammen, konnte von der Feuerwehr aber gelöscht werden.

  • Artikel
  • Diskussion

Kundl – Gegen 15.40 Uhr erreichte ein Brandmeldealarm aus Kundl die Landesleitzentrale. Feuer war in einem Betriebsgebäude ausgebrochen, Rauch wurde im Bereich des Dachs und im Inneren des Gebäudes festgestellt.

Erhebungen ergaben, dass bei der Entfernung einer Plastikfolie, welche mit Klebeband an einer Wand in einer Lackierkabine befestigt war, offenbar durch statische Aufladung ein Funke entstanden war, der das dort vorherrschende Luft-/Lackgemisch entzündete.

Entgeltliche Einschaltung

Mitarbeiter konnten den Brand in der Kabine schnell unter Kontrolle bringen. Das Feuer hatte jedoch auf die Absaugeanlage übergegriffen.

Die Löscharbeiten im Bereich der Absauganlage gestalteten sich für die alarmierten Feuerwehren schwierig. Schließlich konnte auch dieses gelöscht werden. Beim Brand entstand vor allem Schaden an der Absauganlage, eine Person musste laut Angaben der Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Kufstein gebracht werden. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung