Entgeltliche Einschaltung

Halbfinal-Einzug setzt bei Handball Tirol neue Energie frei

Schwaz Handball Tirol gelang gestern im ÖHB-Cup der Befreiungsschlag mit einem 32:24-(16:9)-Kantersieg gegen Bärnbach/Köflach. Trainer Gerald Zeiner fehlte.

  • Artikel
  • Diskussion
Richard Wöss (M.) stürmte mit den Schwazer Handballern in Bärnbach ins ÖHB-Cup-Halbfinale (Spieltermin 6. bis 8. Mai).
© gepa/Steiner

Von Benjamin Kiechl

Entgeltliche Einschaltung

Bärnbach –Der Neustart nach der Länderspielpause ist mehr als geglückt: Sparkasse Schwaz Handball Tirol fegte gestern im Viertelfinale des ÖHB-Cups über Bärnbach/Köflach hinweg und feierte einen 32:24-(16:9)-Kantersieg. Die Adler nahmen angeführt von Kapitän Alexander Wanitschek das Heft in die Hand, der Liga-Konkurrent konnte trotz Heimvorteil nur in den ersten 15 Minuten mithalten. Danach spielten sich die Tiroler in einen Rausch. Petar Medic als Topscorer (neun Treffer) und Co. brannten nach zuletzt drei Liga-Niederlagen ein Feuerwerk ab.

Der Jubel bei den Adlern über den Einzug ins Cup-Halbfinale ist groß. Und dennoch ist Handball „nur“ die schönste Nebensache der Welt, denn Spielertrainer Gerald Zeiner verzichtete auf die lange Reise in die Steiermark – und das hatte gute Gründe: Seine Frau Anna erwartet in den nächsten Tagen die Geburt des gemeinsamen Kindes. Das freudige Ereignis schien gestern auch die Mannschaft zu beflügeln.

„Wir haben die Aufgabe diszipliniert und fokussiert gelöst und dem Gegner keine Chance gelassen“, analysierte Co-Trainer Valdis Lebanovskis nach der Schlusssirene. Die Tiroler profitierten auch von einem breiten Kader. Die Nachwuchsspieler Johannes Demmerer und Tobias Grothues sammelten einige Einsatzminuten. Die Adler waren auf den Cup-Showdown bestens eingestellt. Coach Zeiner bereitete die Mannschaft akribisch auf das Duell vor. Das Final-Four-Turnier findet von 6. bis 8. Mai statt, der Gegner für Schwaz wird erst ausgelost. Das Erfolgserlebnis mit der Chance auf einen Titel soll auch in der Liga neue Energie freisetzen:

Am Mittwoch wartet der Nachtrag bei Titel-Mitfavorit Hard (19 Uhr), am Samstag gastiert Bruck in der Osthalle.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung