Entgeltliche Einschaltung

Lkw brannte auf Inntalautobahn bei Langkampfen aus

Im Gemeindegebiet von Langkampfen geriet am Abend die Zugmaschine eines Sattelschleppers in Vollbrand. Der Lenker konnte das Fahrzeug am Pannenstreifen anhalten. Zufällig vorbeikommende Feuerwehrleute halfen bei der Brandbekämpfung.

  • Artikel
  • Video
Erst die Feuerwehren konnte den brennenden Lkw löschen.
© ZOOM.TIROL

Langkampfen – Im Gemeindegebiet von Langkampfen geriet am Abend die Zugmaschine eines Sattelschleppers in Vollbrand. Der 58-jährige serbische Lenker konnte das Fahrzeug am Pannenstreifen anhalten und unverletzt verlassen. Löschversuche mit Feuerlöschern scheiterten, die alarmierten Feuerwehren konnten den Vollbrand schließlich löschen.

Entgeltliche Einschaltung

📽️ Video | Lkw-Brand auf Inntalautobahn

Laut Polizei fand der Brand im Motorraum des Sattelschleppers statt. Der Fahrer war in Richtung Westen unterwegs, als der Motor plötzlich abstarb. Geistesgegenwärtig lenkte der Mann den Lkw auf den Pannenstreifen. Beim Versuch, den Motor wieder zu starten, bemerkte der Serbe dann den Brand im Motorraum. Er versuchte noch, die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen, hatte aber keine Chance. Auch weitere Lkw-Lenker, die er anhielt und um Hilfe bat, konnten das Feuer nicht bekämpfen. Erst zufällig vorbeikommende Einsatzkräfte der Feuerwehr Langkampfen und die nachalarmierten Feuerwehren aus Oberlangkampfen, Unterlangkampfen und Kufstein löschten schließlich den mittlerweile in Vollbrand stehenden Lkw.

Die Autobahn war wegen des Brandes zwischen 19.25 und 20.20 Uhr in Fahrtrichtung Innsbruck für Lkw gesperrt, Pkw konnten über eine Umleitung fahren. Um 21.35 Uhr war die Autobahn wieder ungehindert befahrbar. Der Sattelzug wurde von der Autobahn zu einem nahegelegenen Firmenareal abgeschleppt.

Der Lkw-Fahrer wurde mit leichten Atembeschwerden ins Kufsteiner Krankenhaus gebracht. (TT.com)

© ZOOM.TIROL

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung