Entgeltliche Einschaltung
Plus

Wörgler Vize-Chef Kaya bei Tirol Live: „Sind als Gesellschaft gefordert“

Wörgls ÖVP-Vizebürgermeister Kayahan Kaya sieht sich nicht als „Quotenpolitiker“, weil er Migrationshintergrund hat.

  • Artikel
  • Diskussion
Kayahan Kaya: „Integration muss ein ständiges Bemühen sein.“
© Falk

Wörgl – Integration ist für den neuen Wörgler Vizebürgermeister Kayahan Kaya eine Querschnittsmaterie. „In allen Lebensbereichen.“ Ihm geht es vor allem darum, Menschen mit Migrationshintergrund zu motivieren, sich aktiv am Geschehen im Dorf, in einer Gemeinde oder einer Stadt zu beteiligen und mitzugestalten. „Ich selbst war vor einigen Jahren mit einigen Entwicklungen in meiner Heimatstadt Wörgl unzufrieden. Deshalb habe ich 2016 beschlossen, mich kommunalpolitisch zu engagieren“, sagte er bei „Tirol Live“. Dazu sei er auch ermutigt worden.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung