Entgeltliche Einschaltung

Blasmusik trifft auf Winterspaß: Winter-Woodstock der Blasmusik im Brixental

Von 1. bis 3. April ist es so weit: Das Winter-Woodstock der Blasmusik feiert seine Premiere im Brixental.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Gruppe „Viera Blech“ ist auch beim Winter-Woodstock am Wochenende im Brixental vertreten.
© Mittermayr

Von Harald Angerer

Entgeltliche Einschaltung

Brixen i. Th., Westendorf, Kirchberg i. T. – Endlich ist es so weit – nein, doch nicht. Dieses Schicksal war dem Winter-Woodstock der Blasmusik in den vergangenen beiden Wintern beschieden. Eigentlich hätte das Brixental bereits im März 2020 zum Epizentrum der Blasmusik werden sollen, doch dann kam Corona. Im Winter 20/21 erlebten die Veranstalter Anklang Event & Marketing GmbH ein Déjà-vu. Wieder war das Festival nicht möglich.

Bekanntlich sind aber aller guten Dinge drei, und somit ist es heuer wirklich so weit. Von Freitag bis Sonntag geht das Winter-Woodstock in Brixen, Kirchberg und Westendorf über die Bühne. „Es freut uns wirklich sehr, dass wir nach zwei Jahren nun endlich anpacken können. Für uns als Festivalveranstalter ist das Event selbst immer die Belohnung für die Planungen im Vorfeld. Das ist immer emotional und in diesem Fall natürlich etwas ganz Besonderes“, sagt Veranstalterin Kerstin Pröll von der Anklang Event & Marketing GmbH.

Das Festival wird auf vier Bühnen stattfinden. Die Hauptbühne befindet sich an der Talstation Brixen. Ab 15 Uhr wird hier Freitag und Samstag gefeiert, am Sonntag startet das Programm um 9:30 Uhr mit einer musikalischen Messe und einem Frühschoppen.

Drei weitere Bühnen gibt es auf den Skihütten Nieding Alm in Brixen („Woodstock Alm“), Ochsalm in Kirchberg („Oberkrainer Alm“) und Sonnalm in Westendorf („Hausmusi Alm“). Ab 11 Uhr bringen Gruppen wie Southbrass, Die Fexer, Mach7 oder die BradlBerg Musig die Almen zum Beben. Schon nachmittags sorgen Namen wie die Moop Mama oder folkshilfe von der „main stage“ aus für Stimmung. Mit dabei sind auch die Tiroler Lokalmatadore Viera Blech.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Natürlich ist auch heuer Corona noch ein Thema, hier sind die Veranstalter gut vorbereitet. „Uns ist wichtig, dass sich alle Besucher am Winter-Woodstock der Blasmusik wohlfühlen. Vor allem bei der ,main stage‘ im Tal haben wir daher Vorkehrungen getroffen, um das Risiko zu minimieren. Das Programm findet outdoor statt, unsere offene Skyliner-Bühne ist überdacht und somit trotzdem wetterfest. Wir werden bei allen Gästen den 3-G-Status kontrollieren, in den Shuttles und Gondeln gilt die FFP2-Maskenpflicht“, erklärt Pröll.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung