Entgeltliche Einschaltung

Spatenstich für Mehrzweckzentrum Ellmau am Ende eines steinigen Wegs

  • Artikel
  • Diskussion
Das Mehrzweckgebäude soll 2024 fertig sein. Kürzlich fand der Spatenstich statt.
© Gemeinde Ellmau

Ellmau – Emotionsgeladene Diskussionen im Gemeinderat und außerhalb sowie ein Einspruch gegen den Baubescheid waren vorausgegangen, aber jetzt war es kürzlich so weit: Der Spatenstich für das Bauprojekt Mehrzweckzentrum Ellmau konnte gefeiert werden.

Entgeltliche Einschaltung

Wie berichtet, werden im Gebäude ein Kindergarten, eine Kinderkrippe, ein Eltern-Kind-Zentrum und der Mittagstisch des Schülerhorts sowie Arztpraxen, eine Therapieeinrichtung und Vereinsräume Platz finden. An die 13 Millionen Euro werden aufgewendet, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2024 geplant. Der Grund für den Neubau war Platznot in den Kinderbetreuungseinrichtungen. Künftig finden 120 Kinder einen Betreuungsplatz, im bisherigen Kindergarten gab es maximal 88 Plätze. Auch die Kinderkrippe wird erweitert: Mit dem Neubau können 36 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut werden.

„Umfasende und qualitätsvolle Kinderbetreuung trägt zur hohen Lebensqualität in den Gemeinden bei. Es hilft den Eltern, Beruf und Familie zu vereinen, und fördert die Entwicklung unseres Nachwuchses“, hob Gemeindelandesrat Johannes Tratter anlässlich des Spatenstichs hervor.

Für Bürgermeister Klaus Manzl wird den „Grundbelangen des Ortes, speziell in der Kinderbetreuung im Vorschulalter, sowie der ärztlichen Versorgung des Dorfes Rechnung getragen. Im Gemeinderat konnte auch für den Bau der Tiefgarage eine zeitgemäße Entscheidung erzielt werden.“

Die Leiterin des Eltern-Kind-Zentrums, Alexandra Sollerer, freut sich und meint: „Hier können wertvolle gemeinsame Projekte entstehen. Ein Highlight ist sicher, dass wir einen Kinderarzt und eine Ergotherapie für die Region bekommen. Das Mehrzweckgebäude ist eine Bereicherung für das gesamte Dorf.“ Der Bau wird mit 3 Mio. Euro vom Land gefördert. (TT, wo)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung