Entgeltliche Einschaltung

Pflege-Problematik und Diskriminierung: Das war „Tirol Live“ am Montag

Ex-Pfleger Martin Schatz, Liste-Fritz-Parteiobfrau Andrea Haselwanter-Schneider und Gleichbehandlungsbeauftragte Isolde Kafka waren am Montag zu Gast bei „Tirol Live“.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

📽️ Video | Die komplette Folge von „Tirol Live" am Montag

Entgeltliche Einschaltung

Am Montag standen zwei Themen im Mittelpunkt von „Tirol Live“, die seit Jahren politisch, aber auch emotional diskutiert werden. Im März machten Pflegekräfte vor 20 Spitälern und Altenheimen darauf aufmerksam, dass man am Limit sei. Pflegebetten stehen in Tirol leer, am Landeskrankenhaus Innsbruck sind 118 Vollzeitpflegestellen offen. Liste-Fritz-Parteiobfrau Andrea Haselwanter-Schneider sprach über dringende Reformen.

📽️ Video | Andrea Haselwanter-Schneider in „Tirol Live”

Martin Schatz war viele Jahre Pfleger im Behindertenbereich und zuletzt im Altenheim. Jetzt ist er ausgestiegen. Bei „Tirol Live” erzählte er seine Beweggründe.

📽️ Video | Martin Schatz in „Tirol Live”

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

In Tirol erfahren Menschen aufgrund ihrer Behinderung, ihres Geschlechts, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Ethnie Diskriminierung. 832-mal wurden die Antidiskriminierungsbeauftragten zwischen 2020 und 2021 kontaktiert. Gleichbehandlungsbeauftragte Isolde Kafka berichtete, warum es gerechter ist, in der Anrede „sehr Geehrte“ und nicht mehr „sehr geehrte Damen und Herren“ zu verwenden.

📽️ Video | Isolde Kafka in „Tirol Live”


🎧 Podcast | „Tirol Live“ zum Nachhören


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung