Entgeltliche Einschaltung

Zwei Tote, sieben Verletzte bei Frontalkollision in Niederösterreich

Unter den Verletzten waren auch zwei kleine Kinder (3, 4) und ihre Eltern. Zwei 20-jährige Frauen erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

  • Artikel

Rußbach – Am Sonntagabend kam es bei Rußbach (Bezirk Korneuburg) in Niederösterreich zu einem schweren Unfall. Darin verwickelt war das Auto einer vierköpfigen Familie und ein vollbesetzter Pkw, der von einer 59-jährigen Wienerin gelenkt wurde.

Gegen 19.35 Uhr geriet der Wagen der Frau auf der Hornerstraße plötzlich ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte frontal gegen das entgegenkommende Auto, an dessen Steuer ein 33-Jähriger saß. Für zwei 20-Jährige, die im Pkw der 59-Jährigen saßen, kam jede Hilfe zu spät. Die Wienerin, ihre zwei weiteren, 18 und 59 Jahre alten, Mitfahrerinnen sowie die 33-jährige Beifahrerin des zweiten Autos und deren vierjähriger Sohn wurden schwer verletzt. Ihr Mann und die dreijährige Tochter erlitten laut Polizei Verletzungen unbestimmten Grades.

Entgeltliche Einschaltung

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Niederösterreich und Wien gebracht. Auch zwei Notarzthubschrauber standen im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete die Sicherstellung der Fahrzeuge und der beiden Leichen sowie eine Blutabnahme an. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung