Entgeltliche Einschaltung

Bezirksgericht Kitzbühel unter neuer Führung

  • Artikel
  • Diskussion

Kitzbühel – Am 31. März endete die mehr als 20 Jahre dauernde Amtszeit des Vorstehers des Bezirksgerichts Kitzbühel, Peter Gurschler. Der Präsident des Oberlandesgerichts Innsbruck, Klaus Schröder, nahm am 1. April in den neuen Räumlichkeiten des Justiz-Bildungszentrums Kitzbühel die Verabschiedung vor.

Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung überreichte er ihm das vom Bundespräsidenten verliehene und gerade noch rechtzeitig eingelangte Goldene Ehrenzeichen. Im Anschluss daran hieß der Präsident des Oberlandesgerichts den neuen Vorsteher des Bezirksgerichts, Gregor Tögel, willkommen und übergab ihm das Ernennungsdekret.

Entgeltliche Einschaltung

Tögel begann seine Laufbahn in Salzburg. 2014 wurde er zum Richter des mittlerweile aufgelösten Bezirksgerichts Saalfelden ernannt. Von 2017 bis Oktober 2019 war er als Richter des Bezirksgerichts Zell am See im Einsatz, dann wechselte er nach Kitzbühel. (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung