Entgeltliche Einschaltung

Themenweg zwischen Wasserfall und Mühle in Silz bekommt Gegenwind

  • Artikel
  • Diskussion
Die Silzerin Nicole Dablander übt Kritik an der Gemeindeführung wegen des geplanten Themenwegs zwischen Wasserfall und Mühle.
© Parth

Silz – Seit Längerem arbeiten die Gemeinde Silz, das Regio Imst und der Krippenbauverein an einem Themenweg „Vom Korn zum Brot“. Dieser soll wunschgemäß vom Silzer Wasserfall durch den Wald führen und bei der Silzer Mühle enden. Mehrere Stationen sollen den Besuchern diverse Getreidesorten, Anbau- und Verarbeitungsformen bis zu Mehl und Brot vor Augen führen. BM Helmut Dablander berichtete im Jänner über die Weihnachtssitzung des Silzer Gemeinderats: „Wir haben das Projekt einstimmig vergeben und beschlossen, 2022 mit der Umsetzung zu beginnen.“

Entgeltliche Einschaltung

Dieser Beschluss gehe am Wunsch der Bevölkerung vorbei, übt nun Nicole Dablander Kritik am Vorgehen der Gemeinde: „Viele Silzer wissen gar nicht, was da alles auf sie zukommt. Der Wasserfall und der Wald drumherum sind ein Naherholungsgebiet für Ruhesuchende. Schlägt erst einmal diese ,Attraktivierung‘ zu Buche, ist es mit der Ruhe auch vorbei. Wir fühlen uns zu wenig eingebunden.“ Ihrem Ärger machte die Anrainerin jüngst in einer Petition Luft. Zusammen mit Mitstreiterin Birgit Rankl konnten bereits 60 Unterschriften „von Tür zu Tür“ und 300 via Online-Petition gesammelt werden. „Die Natur ist Attraktion genug. Da braucht es keinen Apparat, in dem ein Eichkatzl aufgemalt ist. Das Eichkatzl soll man in der Natur beobachten.“ Grundsätzlich hätte man nichts gegen eine pädagogische Aufbereitung „vom Korn zum Brot“. Aber die Verbauung des Wasserfalls mit einer WC-Anlage, künstliche Stationen im Wald und die Frequenzsteigerung seien nicht der richtige Weg dafür. „Der Vize-Bürgermeister und ich haben sofort nach Bekanntwerden der Petition reagiert und sind auf die Initiatorinnen zugegangen. Wir nehmen die Kritiker ernst und wollen sie auch in die Umsetzung mit einbinden. Schon jetzt steht für uns fest, dass am Weg selbst nichts geändert wird“, verspricht BM Helmut Dablander. (top)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung