Entgeltliche Einschaltung

Bei dieser Hochzeit spielt Geld keine Rolle: Beckham-Spross sagt „Ja“

Am Samstag tritt Beckham-Spross Brooklyn vor den Traualtar. Eine Hochzeit, die aus vielen Gründen Schlagzeilen macht.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Sie geben bestimmt ein schönes Paar ab: Brooklyn Beckham und Nicola Peltz (l.).
© AFP

London – Keine Frage. Wenn es sich bei den Eltern um Victoria (47) und David Beckham (46) handelt, dann kann man nicht 0815-mäßig heiraten. Dazu kommt, dass es sich bei der künftigen Ehefrau von Beckham-Spross Brooklyn (23) um Nicola Peltz (27), Tochter eines US-Milliardärs, handelt.

Entgeltliche Einschaltung

Und so überschlagen sich in diesen Tagen die Schlagzeilen, welche Promi-Gäste zu der Vermählung am 9. April in Florida geladen sein könnten und welche Geschenke einem Paar überreicht werden, das schon alles hat – und davon mehr als genug.

So viel vorweg: Die Rede ist davon, dass Prinz Harry (37) und Ehefrau Herzogin Meghan (40) eine Einladung erhalten haben. Als DJ soll Snoop Dog die Gäste musikalisch unterhalten. Dafür wird Brooklyns Taufpate, Elton John, nicht anwesend sein: Der 75-Jährige befindet sich auf Tournee.

Auch mögliche Geschenke sind bereits bekannt – u. a. könnten einige der superreichen Gäste einen Flug ins All spendieren. Apropos Geld: Das Paar soll vor wenigen Tagen einen Ehevertrag unterzeichnet haben. Nicht zu vergessen: Nicola Peltz wird an ihrem großen Tag u. a. Roben von Valentino sowie ihrer Schwiegermutter Victoria Beckham tragen. (TT)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Auch Harry und Meghan sollen geladen sein.
© imago

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung