Entgeltliche Einschaltung

Hund in Stans von Zug erfasst, Besitzer bei Sturz schwer verletzt

Bei einem Spaziergang entlang der Bahnstrecke in Stans lief ein nicht angeleinter Hund auf die Gleise. Sein Besitzer stürzte beim Versuch, dem Tier nachzulaufen und wurde schwer verletzt. Das Tier wurde vom Zug erfasst und verendete.

  • Artikel
Symbolfoto.
© JAKOB GRUBER

Stans – Bei einem Unfall an der Bahnstrecke im Gemeindegebiet von Stans ist am Dienstagnachmittag ein 34-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war laut Polizei gegen 14.30 Uhr dort mit seinem Hund spazieren. Als ein Zug vorbeifuhr, lief der nicht angeleinte Vierbeiner auf die Gleise.

Entgeltliche Einschaltung

Der Mann versuchte noch, das Tier einzufangen, stürzte aber auf dem Schotter im Gleisbereich und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Hund wurde vom Zug erfasst und verendete noch an der Unfallstelle.

Ein Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, setzte einen Notruf ab und leistete dem 34-Jährigen Erste Hilfe. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung