Entgeltliche Einschaltung
Plus

Finanzielle Turbulenzen bei Wacker: Spieler verärgert, Kasse fordert 50.000 Euro

Die jüngsten Meldungen zur finanziellen Realität beim FC Wacker veranlassten Präsident Kevin Radi am Dienstag, vor die Mannschaft zu treten.

  • Artikel
  • Diskussion (28)
Aufklärung im engsten Kreis: Am Dienstag wurde die Mannschaft über den aktuellen Stand der Dinge aufgeklärt.
© Böhm

Von Peter Nindler und Florian Madl

Innsbruck – Dienstag, 15 Uhr, Tivoli-Kabine. Mucksmäuschenstill soll es gewesen sein, als Präsident Kevin Radi das Wort ergriff. Die Ereignisse der vergangenen Wochen hatten Spuren der Enttäuschung und Skepsis in Spielerkreisen hinterlassen. Und den Beteuerungen, dass das ausstehende Investorengeld in Höhe von drei Millionen Euro doch noch eintreffen würde, will innerhalb des Profikaders kaum mehr einer Glauben schenken.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung