Entgeltliche Einschaltung

Titelverteidiger gegen Rekordsieger: Chelsea bittet Real zum Tanz

In London treffen heute Chelsea und Real im großen Viertelfinal-Schlager der Champions League aufeinander. Bayern ist unterdessen gegen Villarreal der haushohe Favorit.

  • Artikel
  • Diskussion
Gegen PSG jubelte David Alaba – und heute in London?
© imago

Chelsea und Real auf der Suche nach Konstanz

Entgeltliche Einschaltung

„Wir tun, was wir immer tun.“ Dass der FC Chelsea zuletzt in der Premier League in eine 1:4-Heimpleite gegen Brentford geschlittert war, wollte Trainer Thomas Tuchel nicht überbewerten. Der Anführer der „Blues“ strahlt also weiter Selbstvertrauen aus. Und das ist kein Wunder, schließlich weiß der deutsche Fußball-Lehrer, wie man die „Königlichen“ biegt – auf dem Weg zum Titel hatte sich Chelsea im Vorjahrs-Halbfinale (1:1, 2:0) durchgesetzt. Wiederholung ist erwünscht.

Das wollen David Alaba und Co. freilich verhindern. Und das müssen sie vielleicht ohne ihren Trainer tun, denn Carlo Ancelotti blieb nach einer Corona-Infektion vorläufig in Madrid. Beim etwas mühsamen 2:1 bei Celta Vigo traf Mittelstürmer Karim Benzema doppelt, beim 0:4 zuvor im Clásico hatte der bestens aufgelegte Franzose noch gefehlt. Die Meisterschaft ist den Madrilenen wohl nur noch schwer zu nehmen, Ancelotti wird aber vor allem an der Königsklasse gemessen.

⚽ Champions League, Viertelfinale - Hinspiele

🟢 Dienstag:

  • Benfica Lissabon - Liverpool 1:3 (0:2)
  • Manchester City - Atletico Madrid 1:0 (0:0)

🟢 Mittwoch:

  • Chelsea - Real Madrid 21.00 Uhr
  • Villarreal - FC Bayern München 21.00 Uhr

📺 Alle Spiele werden live auf Sky übertragen.

Mit „Phonzie“ gegen das „Gelbe U-Boot“

„Phonzie“ ist zurück. Das ist vor dem Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern bei Europa-League-Sieger Villarreal die beste Nachricht für den selbsternannten „Stern des Südens“: Alphonso Davies wird nach langer Pause wegen einer Herzmuskelentzündung sein Comeback feiern. Trainer Julian Nagelsmann kündigte gestern an, dass er sogar überlege, den Kanadier gleich in die Startelf zu stellen.

Nagelsmann möchte möglichst schon in Spanien die Weichen für den Einzug ins Halbfinale legen. „Ich bin ganz guter Dinge, dass wir uns durchsetzen können“, sagte der Coach zur Kraftprobe mit dem „Gelben U-Boot“. Dieses könne allerdings „relativ befreit aufspielen“, meinte Nagelsmann: „Sie haben nicht diesen extremen Ergebnisdruck, den wir haben.“

Die Spanier setzen auch auf eine Portion Lockerheit: „Es geht darum, auch die Chance zu genießen, die wir haben“, sagte Trainer Unai Emery. Die Münchner seien „natürlich Favorit und ein unglaubliches Team“. (t.w., dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung