Entgeltliche Einschaltung

Fünfzehn umsichtige Ansichten in der Galerie A4

  • Artikel
  • Diskussion
Bei Margarethe Drexel macht die Hefe ihre Arbeit.
© TT

Innsbruck – Seit 2016 hat das Mozarteum in Innsbruck mit der Bildnerischen einen Standort, an dem Bildnerische Erziehung gelehrt wird. Nach Ausstellungen von Studierenden sind jetzt die Lehrenden dran, die neben der Lehre zumeist selbst künstlerisch tätig sind.

Entgeltliche Einschaltung

In der Galerie A4 haben 15 von ihnen eine temporäre Heimat gefunden. Eine Ausstellung überschrieben mit dem Begriff „Umsicht“, der in Lehr- und Kunsttätigkeit ein ganz zentraler ist.

Behutsam sein heißt etwa Freiraum lassen: Bei Margarethe Drexels „Good Spirits“ formen natürliche Prozesse temporäre Skulpturen. Elisabeth Schutting dagegen arbeitet sich im Video „Löse deine Probleme!“ bewusst an den Schlagzeilen der Gegenwart ab. Erst durch Abrubbeln von Zeitungsseiten werden Hintergründe sichtbar. Maria Walcher wiederum lässt (Kunst-)Rasen sprießen. Schön getrimmt als in Form des Satzes „E chi me lo fa fare“ – vielleicht auch um zu fragen, wer schafft in der Kunst eigentlich an? Noch bis Samstag hat man die Möglichkeit, die fünfzehn umsichtigen Ansichten genauer zu untersuchen. (bunt)

Galerie A4. Angerzellgasse 4, Innsbruck; bis 9. April. Do–Sa 16–20 Uhr.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung