Entgeltliche Einschaltung

BMW treibt es bunt seit nunmehr 50 Jahren

Emotional präsentiert sich das elektrische SUV iX dank künstlerischer Zutaten.

  • Artikel
  • Diskussion
Kunstvoll verziert zeigt sich der iX in Slowenien.
© BMW

Von Franz Farkas

Entgeltliche Einschaltung

Bled – Es begann mit drei großformatigen Gemälden in den Farben Rot-Gelb und Blau, die BMW 1971 in Auftrag gab, 1975 wurde das erste Art Car mit einem speziellen Lack-Design im Auftrag von BMW kreiert. Heute engagiert sich das Unternehmen kulturell in aller Welt. Über 100 langfristige Initiativen in der modernen und zeitgenössischen Kunst, in der klassischen Musik, im Jazz und im Sound sowie in Architektur und Design sind fest etabliert. Fest etabliert ist auch die BMW M GmbH, die ebenfalls seit 50 Jahren zu einem festen Bestandteil der Marke geworden ist.

Zu diesem Anlass bot BMW Slowenien jungen Künstlern die Möglichkeit, das Exterieur des nach eigenen Angaben sehr nachhaltigen BMW iX künstlerisch zu interpretieren. Die nach Meinung einer aus hochkarätigen Kulturexperten bestehenden Jury beste Interpretation der Verbindung zwischen Nachhaltigkeit, Kunst und Mobilität wurde von Urban Klinkon, einem Masterstudenten an der Academy of Fine Arts and Design, produziert. Die Enthüllung des rein elektrisch fahrenden BMW iX mit seiner Vision der künstlerischen Verkleidung fand bei einer Abschluss-Veranstaltung in Cukarrna, der größten Kulturhalle Sloweniens, statt.

Urban Klinkon musste sich dabei gegen immerhin 16 weitere Konkurrenten durchsetzen. Der junge Künstler hat einen sehr frischen Ansatz gewählt, um das Kunstwerk für den Wettbewerb zu entwerfen. Das für den Wettbewerb geschaffene Kunstwerk geht ebenfalls von den drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau aus, die Farbgebung wirkt nicht nur frisch, sondern hebt das Auto von den sonstigen von den Kunden verlangten eher gedeckten Farbmustern ab. Damit sollen auch nach Meinung des Künstlers die Nachhaltigkeit des Fahrzeugs und die Grundidee Mobilität unterstrichen werden.

Die gesamte Komposition stammt aus dem breiteren Rahmen der natürlichen Umwelt und basiert auf umweltfreundlichen Materialien. Sie verbindet die Ideen einer Kreislaufwirtschaft und die Bedeutung der Nachhaltigkeit der gesamten Wertschöpfungskette. Der Re:design iX wird in den kommenden Monaten bei BMW-Händlern und verschiedenen Veranstaltungen zu sehen sein.

Ein weiterer Punkt stand am nächsten Tag mit diversen Fahrtests mit BMW-M-Fahrzeugen auf der Hochebene von Pokljuka in der Nähe von Bled an. Hier konnten die meist elektrifizierten Autos ihre Qualitäten unter winterlichen Bedingungen eindrücklich beweisen, vor allem bei Bremstests mit und ohne Winterbereifung.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung