Entgeltliche Einschaltung

Taubenschlag vom Olympischen Dorf in die Rossau übersiedelt

  • Artikel
  • Diskussion
Die Stadt Innsbruck hat den Taubenschlag vom Dach der Mittelschule im Olympischen Dorf in die Rossau verlegt.
© Symbolfoto: APA/Fabian Strauch

Innsbruck – Trotz Kritik von Tierschutzaktivisten wurde der Taubenschlag am Freitagvormittag vom Olympischen Dorf in die Rossau übersiedelt. Seit 2016 befand sich am Dach der Mittelschule ein Taubenschlag, um die Population zu kontrollieren.

Entgeltliche Einschaltung

„Es ist wichtig, dass der Taubenschlag zum Wohl der Tiere erhalten bleibt. Baurechtliche Gründe machen eine Übersiedlung leider notwendig, da in Wohngebieten keine Taubenschläge erlaubt sind“, erklärt der zuständige Vizebürgermeister Hannes Anzengruber. Die Vögel finden nun in der Rossau im Bereich der Liegenschaften der IIG einen Standort, an dem sie weiterhin artgerecht betreut werden. „Tauben zeigen sehr wohl eine gewisse Ortsbindung, sind aber durchaus fähig, sich rasch neue Behausungen und Nahrungsquellen, noch dazu in nächster Umgebung, zu erschließen“, erklärt Christiane Böhm vom Alpenzoo Innsbruck. (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung