Plus

Wiens Tourismusdirektor: „Tourismus soll die Bevölkerung nicht nerven“

Der Tiroler Norbert Kettner leitet seit Jahren Wien-Tourismus.
© Wien.info

Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner meint, dass reines Marketing zu wenig sei. Tourismus reiche bis zur Stadtentwicklung.

Der Städtetourismus leidet noch immer unter den Corona-Maßnahmen. Wie gut ist Wien durch die Pandemie gekommen?

Norbert Kettner: Die Fallhöhe war in den Städten am größten. Das, was zuvor den Städtetourismus ausmachte, wie beispielsweise der höhere Anteil an internationalen Gästen, Kongresse und Kulturveranstaltungen, wurde zum Nachteil. Aber wir gehen nach der Pandemie nicht mit einer Wüste auf den Markt. Wir hatten zwei Museums-eröffnungen, anhand derer wir weltweit gezeigt haben, dass die Stadt weiterlebt.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen