Entgeltliche Einschaltung

Weiter auf Gesamtrang vier: Gall hält vor Finale der Tour of the Alps alle Trümpfe

Radprofi Felix Gall verteidigte am Donnerstag bei der Tour of the Alps Gesamtrang vier. Der Osttiroler erreichte auf der vierten und vorletzten Etappe über 142,2 Kilometer von Niederdorf nach Kals Platz fünf.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Galls Rückstand auf Etappensieger Miguel Angel Lopez betrug 15 Sekunden.
© EXPA/LUKAS HUTER

Kals – Radprofi Felix Gall hat am Donnerstag bei der Tour of the Alps Gesamtrang vier verteidigt. Der Osttiroler erreichte auf der vierten und vorletzten Etappe über 142,2 Kilometer von Niederdorf nach Kals am Großglockner Platz fünf und landete damit in allen bisherigen Teil­stücken unter den Top Ten. Galls Rückstand auf den kolumbianischen Etappen­sieger Migue­l Ángel López betrug 15 Sekunden.

Entgeltliche Einschaltung
In eine Flucht­gruppe muss ich nicht gehen, es wird mich wohl keine Mannschaft weglassen.
Felix Gall (Gesamt-Vierter aus Osttirol)

Im Gesamtklassement fehlen dem 24-Jährigen 16 Sekunden auf den spanischen Spitzenreiter Pello Bilbao, der am Donnerstag zeitgleich mit Gall ins Ziel kam. Zuvor hatte sich durch das Lesachtal rasch eine 15 Mann starke Spitzengruppe gebildet, die sich auch über den Gailbergsattel, Lienz und durch das Iseltal mit einem Vorsprung um die zwei Minuten vorne hielt.

Felix Gall im TT-Interview

▶️ „Ich bin dankbar für dieses Team“

Dann begann der über zehn Kilometer lange Schlussanstieg nach Kals am Großglockner, und die Favoriten im Gesamtklassement erhöhten im Hauptfeld das Temp­o. Zunächst setzte sich der Franzose Thibaut Pinot ab, danach folgte ihm López, der schließlich den Etappensieg einfuhr. Gall war als Fünfter hochzufrieden. „Wieder Top Ten – das Ergebnis bei diesem starken Feld ist für mich ein Wahnsinn. Schön langsam schiebe ich mich in neue Bereiche vor und ich gewinne von Tag zu Tag mehr Selbstvertrauen.“

📽️ Video | Felix Gall brilliert bei „Tour of the Alps":

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Ein erfreulicher Tag war es am Donnerstag auch für das KTM Cycling Team Tirol. Emanuel Zangerle bleibt weiter an der Spitze der Sprintwertung und nach wie vor sind alle sieben Fahrer des Nachwuchsrennstalls innerhalb des gesetzten Zeitlimits.

Die letzte Etappe geht am Freitag über 114,5 Kilometer mit Start und Ziel in Lienz über die Bühne. „Das wird sehr, sehr hart. Es kann auch regnen, da wird die Höhentaler Pustertaler noch abenteuerlicher“, erklärte Gall. (APA)

Tour of the Alps 2022

4. Etappe (Niederdorf – Kals am Großglockner, 142,2 km): 1. Miguel Ángel López (COL/Astana Qazaqstan Team) 3:29:04 Std., 2. Thibaut Pinot (FRA/Groupama-FDJ) + 0:07 Min, 3. Romain Bardet (FRA/Team DSM), 4. Pello Bilbao (ESP/Bahrain Victorious), 5. Felix Gall (AUT/AG2R Citroën Team), 6. Sean Quinn (USA/EF Education-EasyPost), 7. Santiago Buitrago (COL/Bahrain Victorious), 8. Mikel Landa (ESP/Bahrain), 9. Thymen Arensman (NED/DSM) 0:15.

Gesamt: 1. Pello Bilbao (ESP/Bahrain Victorious) 15:41:27 Std., 2. Romain Bardet (FRA/Team DSM) 0:02 Min., 3. Attila Valter (HUN/Groupama-FDJ) 0:12, 4. Felix Gall (AUT/AG2R Citroën Team), 5. Pavel Sivakov (FRA/INEOS Grenadiers), 6. Einer Rubio (COL/Movistar Team), 7. Thymen Arensman (NED/Team DSM), 8. Santiago Buitrago (COL/Bahrain Victorious), 9. Richie Porte (INEOS Grenadiers), Michael (beide AUS/Storer Groupama-FDJ) 0:16, 11. Mikel Landa (ESP/Bahrain Victorious) 0:20, 12. Hermann Pernsteiner (AUT/Bahrain Victorious) 0:44.

Freitag: Lienz – Lienz (114,5 km)

Ein Selfie mit Felix Gall muss sein.
© EXPA/LUKAS HUTER

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung