Volleyball

Hypo Tirol darf nach Sieg gegen Bisamberg-Hollabrunn jubeln

Die Hypo-Volleyballer mit Leander Lorin Örley siegten.
© Kristen

Innsbruck – Schneller als gedacht fixierten die Spieler des Hypo-Tirol-Volleyballteams den Klassenerhalt in der Austrian Volley League (AVL). Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Bisamberg-Hollabrunn und dank der 1:3-Niederlage von Konkurrent hotVolleys Wien gegen Hartberg sind die Tiroler bereits jetzt, vor dem Spiel am Sonntag gegen Graz (15 Uhr), nicht mehr einzuholen.

Am Sonntag (18 Uhr) schreitet indes der VC Tirol noch einmal auf das Parkett und will dabei mit einem Heimsieg gegen den UVC Graz den Grundstein für Platz drei legen. Das zweite Match der Best-of-three-Serie ist für Freitag terminisiert. (TT)

Verwandte Themen