Entgeltliche Einschaltung

Kufsteins Kameradschaftsbund bestätigte Obmann

  • Artikel
  • Diskussion
Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause gab es bei den Kameraden weniger zu berichten, dafür umso mehr Ehrungen.
© Eberharter

Alpbach – Immer wieder wird den Mitgliedern des Tiroler Kameradschaftsbundes (TKB) die Frage gestellt, ob die Vereinigung noch zeitgemäß sei. Beim Jahrtag des Bezirksverbandes Kufstein am Sonntag in Alpbach äußerte sich TKB-Präsident Franz Xaver Gruber dazu: „Unsere Kameradschaften und unser Bund sind, modern formuliert, Ladestationen für soziales Miteinander und gelebte Tradition in den Gemeinden und im ganzen Land. Wir stehen für die Themen Sicherheit und die gesellschaftliche Unterstützung des Bundesheeres sowie für unsere Werte Solidarität und Hilfe, Demokratie und Freiheit.“

Entgeltliche Einschaltung

Einstimmig wurde Hermann Hotter erneut zum Bezirksobmann gewählt. Seine Stellvertreter sind Herbert Rupprechter und Rudolf Baumgartner. Bezirkskommandant ist Hubert Ampferer, Kassier Hermann Duregger und Schriftführer Gerald Loinger. Die Bundesverdienstmedaille in Gold erhielten Hubert Ampferer und Karl Binder. Das Ehrenkreuz in Silber wurde Johann Kruckenhauser überreicht. Für Hubert Maximilian Schirl gab es Gold. Die Verdienstmedaille in Gold erhielten Peter Perwein, der Alpbacher Pfarrer Franz Bachmaier, Johann Strobl, Bronze ging an Roman Mayr. (be)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung