Entgeltliche Einschaltung

Tag im Zeichen der roten Knolle: Haller Radieschenfest wird 20 Jahre alt

Das Radieschenfest in Hall feiert sein 20-Jahr-Jubiläum mit vielfältigem Programm.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach der Corona-Pause stehen die Radieschen beim Fest in der Haller Altstadt wieder im Mittelpunkt.
© Fischer

Hall, Thaur – Nach zweijähriger Verschiebung aufgrund der Corona-Pandemie und angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um den Ukraine-Krieg haben sich die Verantwortlichen rund um das Stadtmarketing Hall und die Thaurer Gemüsebauern dazu entschlossen, das große Radieschenfest heuer in abgewandelter Form durchzuführen. Das 20-Jahr-Jubiläum geht am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Haller Bachlechnerstraße in Szene.

Entgeltliche Einschaltung

Im Mittelpunkt steht natürlich, wie bisher, die namensgebende rote Knolle. Präsentiert wird das beliebte Frühlingsgemüse von Radieschenprinzessin Raffaela Puelacher. Vor Ort können die Radieschen in verschiedenster Form verkostet und auch erworben werden. Zur Wahl stehen etwa der neu kreierte Radieschenburger oder traditionelle Radieschenbrote mit Butter und frischem Schnittlauch sowie gebackenen Bio-Pilzen. Eine Abordnung von Oldtimer-Traktoren und zwei große Wagen voll mit Radieschen, Gemüse und Salat werden die Veranstaltung optisch umrahmen. Musikalisch begleitet wird das Jubiläum von einer Bläserabordnung der Musikkapelle Thaur, den Vielsaitigen und der Knopfsaitnmusig, ebenfalls aus Thaur. Für das Jubiläum wird das Kinderprogramm erweitert, das Zwergerlparadies Nimas gestaltet unterhaltsame Stunden im Altstadtpark. Ein Schwerpunkt dreht sich um das Radieschen – vom Aussäen in kleinen Töpfchen über Radieschen-Schnitzen bis zum Sinneparcours. (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung