Entgeltliche Einschaltung

Taktiles Leitsystem am LKH Hall für bessere Orientierung

  • Artikel
  • Diskussion
Bessere Orientierung: Das gesamte Areal des Landeskrankenhauses Hall wurde mit taktilen Bodeninformationen erschlossen.
© Gerhard Berger

Hall – Das weitläufige Areal des Landeskrankenhauses Hall mit über 100.000 m2 und mehr als 15 Gebäuden ist nun flächendeckend mit einem taktilen Leitsystem erschlossen. Damit soll vor allem Menschen mit beeinträchtigter Sinneswahrnehmung die Orientierung erleichtert werden – die in einem Krankenhaus ja an sich schon oft eine Herausforderung ist.

Entgeltliche Einschaltung

Der krankenhauseigene Lotsendienst, die bestehenden Portierstellen und Infopoints am Areal wurden dafür um speziell gefräste Leitlinien und „Aufmerksamkeitsfelder“ erweitert, wie Wolfgang Markl, Kaufmännischer Direktor des LKH Hall, erklärt. An den Infopoints ergänzt eine Sprechverbindung mit Informationsstellen den Lageplan, zum Teil wurden Auskünfte in Brailleschrift ergänzt. Michael Berger vom Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol freut sich über das Engagement der Tirol Kliniken, „Menschen mit Behinderungen schon in der Planungsphase einzubeziehen“. Insgesamt wurden 150.000 Euro ins taktile Leitsystem investiert. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung