Entgeltliche Einschaltung

Mega-Deal zur Übernahme des FC Chelsea offenbar kurz vor Abschluss

Der englische Premier-League-Klub steht vor dem Verkauf an ein Konsortium um den amerikanischen Unternehmer Todd Boehly und den Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss.

  • Artikel
  • Diskussion
Der vorgeschlagene Deal würde dem Klub Investitionen von mehr als 2 Milliarden Euro, verteilt über die nächsten zehn Jahre, garantieren.
© gepa

London – Der englische Premier-League-Klub Chelsea steht angeblich vor dem Verkauf an ein Konsortium um den amerikanischen Unternehmer Todd Boehly und den Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss. Ein 5-Milliarden-Euro-Gebot von Ineos soll zu spät gekommen sein. Wie das amerikanische Wall Street Journal berichtet, steigt die amerikanische Investoren-Gruppe in vertiefte Verhandlungen mit dem Klub. Die Kaufsumme soll sich auf umgerechnet mehr als drei Milliarden Euro belaufen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Meldung zufolge hat sich die New Yorker Handelsbank Raine nach dem Wettbieten von mehreren zahlungskräftigen Interessenten für das Konsortium mit Wyss entschieden. Auch eine Übernahme-Genehmigung durch die britische Regierung und die Premier League stünde kurz bevor, hieß es. Die Erlaubnis des Staates ist nötig, weil das Vermögen des aktuellen russischen Besitzers Roman Abramowitsch eingefroren ist.

Unmittelbar bevor die Nachricht die Runde machte, hatte sich auch noch der britische Chemiekonzern Ineos als potenzieller Käufer ins Spiel gebracht, und das mit einem wesentlich höheren Gebot. Wie die Ineos-Holding-Gesellschaft um Jim Ratcliffe bekanntgab, bietet sie 4,25 Milliarden Pfund (5,04 Mrd. Euro).

Drei Milliarden Dollar an Stiftung für Kriegsopfer

Der vorgeschlagene Deal würde dem Klub Investitionen von mehr als 2 Milliarden Euro, verteilt über die nächsten zehn Jahre, garantieren. Die übrigen umgerechnet drei Milliarden Euro kämen einer gemeinnützigen Stiftung zur Unterstützung der Opfer des Krieges in der Ukraine zugute.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Ungeachtet des noch ausstehenden Vollzugs mit der Gruppe um Boehly und Wyss wird es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um die kostspieligste Klub-Übernahme der Sportgeschichte handeln. (APA/sda)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung