Entgeltliche Einschaltung
Plus

Zwei Schritte zurück in Südtirol

LH Kompatscher hat den Machtkampf in der Südtiroler Volkspartei vorerst gewonnen, doch er ist alles andere als gefestigt. Denn die Sammelpartei katapultiert Südtirol politisch zurück, schwächt willkürlich die Stabilität und damit die Autonomie.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Peter Nindler

PLUS

Von Peter Nindler

Womöglich haben wir nördlich des Brenners die politischen Verhältnisse in Südtirol zu lange verklärt. Da gab es 25 Jahre lang einen kernigen und leutseligen Landeshauptmann Luis Durnwalder, der den Spagat zwischen Bozen, Rom, Innsbruck und Wien zur Absicherung der Autonomie zwar mit einem landesfürstlichen Gehabe, aber gekonnt geschafft hat. Das religiöse Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, besuchte mehrmals Südtirol und trug dazu bei, dass es als Freiluftlabor für die Lösung von Minderheitenfragen bewundert wird. Und die ehemalige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel entspannt sich im Sommer am liebsten im Vinschgau. Quasi ein Ritterschlag.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung