Entgeltliche Einschaltung

Kurz bei Parteitag der ÖVP: Tiroler Delegierte setzen sich ab

  • Artikel
  • Diskussion (2)
LH Günther Platter erhält einen neuen Pressesprecher, LR Beate Palfrader nimmt nicht am VP-Parteitag teil.
© De Moor

In der oberösterreichischen Volkspartei gab es schon eine gewisse Zurückhaltung unter den Funktionären, was den Auftritt von Ex-Parteichef Sebastian Kurz beim Parteitag am 14. Mai in Graz betrifft. In der Tiroler ÖVP soll es ebenfalls eine gewisse Absetzbewegung unter den Delegierten geben. Nicht teilnehmen wird „bedauerlicherweise“ Arbeitnehmerchefin und Landesrätin Beate Palfrader. Aber aus terminlichen Gründen, wie sie sagt. Für andere wiederum ist der Weg nach Graz ein zu weiter. Dass jetzt nach Kurz auch alle anderen ehemaligen ÖVP-Obmänner eingeladen werden, könnte ein Indiz dafür sein, dass man bei der sich lichtenden Delegiertenliste gegensteuern möchte.

Entgeltliche Einschaltung

Wechsel in LH-Büro

Einen Wechsel gibt es im Büro von Landeshauptmann Günther Platter (VP): Seine langjährige Pressesprecherin Katrin Pittracher verlässt mit 1. Mai das Landhaus und wird sich in den kommenden Monaten beruflich neu orientieren. Ihr Nachfolger kommt aus der ÖVP-Zentrale. Parteisprecher Fabian Muigg ist künftig Platters Sprachrohr. „Katrin ist seit über 20 Jahren eine politische Weggefährtin und enge Vertraute“, dankte Platter seiner scheidenden Pressesprecherin. (pn)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung