Entgeltliche Einschaltung

Noch 50 Tage bis zum Heim-Weltcup: „Das Wimbledon des Klettersports“

  • Artikel
  • Diskussion
Jakob Schubert verspricht eine großartige Heim-Show.
© Aufschnaiter

Innsbruck – Wenn am Wochenende die Speed-Elite um den Tiroler WM-Fünften Tobias Plangger in Seoul in die Weltcupsaison startet, ist es für die Boulderer nach Meiringen (SUI) die bereits zweite Station. Jakob Schubert ist so oder so nicht mit von der Partie. Österreichs Kletter-Aushängeschild hatte schon vor Saisonbeginn angekündigt, nicht alle Weltcups bestreiten zu wollen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Blick des Olympia-Dritten schweift vielmehr in die Heimat, wo in exakt 50 Tagen der Kletter-Weltcup gastiert – mit Entscheidungen im Paraclimbing, Bouldern und Vorstieg. Zudem findet noch ein Speed-Europacup statt.

„Innsbruck und Klettern, das passt einfach. Man könnte sagen, dass Innsbruck das Kitzbühel oder Wimbledon unserer Sportart ist“, frohlockt Schubert. Nachdem man vergangenes Jahr schweren Herzens auf Zuseher verzichten musste, hoffen die Veranstalter von 21. bis 26. Juni im Kletterzentrum Innsbruck auf volle Ränge. Der Kartenvorverkauf (www.oeticket.com) läuft seit 1. Mai. (m.i.)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung