Entgeltliche Einschaltung
Plus

Der Kopfball bereitet viel Kopfzerbrechen

Wie bereits in England fordern Ärzte auch in Deutschland ein Kopfballverbot für Kinder. Zudem wird über einen Kopfschutz diskutiert.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Mediziner diskutieren über einen Kopfschutz für Profis ganz nach dem Vorbild von Petr Cech.
© imago

Von Manuel Lutz

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Wenn sich Cristiano Ronaldo im gegnerischen Strafraum in die Luft schraubt, versetzt er die Fußballwelt immer wieder in Staunen. Aufgrund seiner enormen Sprungkraft hat der Portugiese sogar eine Flanke in 2,56 Metern Höhe mit dem Kopf im Tor versenkt. Keine Überraschung, dass von seinen über 800 Toren etwa jedes sechste mit dem Kopf erzielt wurde.

Aus medizinischer Sicht durchaus bedenklich. „Ein Fußball hat ein Gewicht zwischen 410 und 450 Gramm, wenn die Kugel mit einer ausgeprägten Geschwindigkeit zwischen 70 und 110 km/h auf den Kopf trifft, wirken enorme Kräfte darauf. Für das Gehirn stellt das eine große Belastung dar“, erklärt Ronny Beer von der Universitätsklinik Innsbruck für Neurologie.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung