Entgeltliche Einschaltung

Imster Feuerwehr-Bezirkskommando: Drei Wahlgänge waren nötig

  • Artikel
  • Diskussion

Silz – Im Rahmen des Imster Bezirksfeuerwehrtages in Silz wurde kürzlich nicht nur Bezirksfeuerwehrinspektor Josef Wagner verabschiedet. Denn sein Nachfolger, der bisherige Bezirkskommandant-Stellvertreter Stefan Rueland, hinterließ seinerseits eine Lücke im Bezirkskommando. Unter drei Bewerbern ging letztlich nach drei Wahlgängen der Kommandant der Stadtfeuerwehr Imst, Roland Thurner, als neuer Stellvertreter von Bezirkskommandant Hubert Fischer hervor. Zuvor lagen die drei Kandidaten allesamt knapp gleichauf. In einer ersten Stichwahl gab es Stimmengleichheit für Thurner und Michael Haselwanter, den Silzer Kommandanten. Im dritten und entscheidenden Wahlgang konnte sich der Imster Kandidat mit 80:73 Stimmen durchsetzen.

Die 24 Gemeinden des Bezirkes Imst unterhalten 39 Feuerwehren, welche in fünf Abschnitte (Inntal-Mieminger Plateau, Vorderes Ötztal, Hinteres Ötztal, Pitztal und Imst-Gurgltal) unterteilt sind. Mit Stichtag 31. Dezember 2021 zählte der Bezirk 3429 Feuerwehrmitglieder, 2531 davon sind aktiv, 731 Reserve und 167 Jugendliche. (TT)

Entgeltliche Einschaltung

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung