Entgeltliche Einschaltung

Ford Galaxy mit Vollhybridtechnik: Zum „Daschlogn“ ist es noch zu früh

Bei Ford sind einige Klassiker angezählt, leider auch die Großraumlimousine Galaxy. Mit Vollhybridtechnik schlägt sich der Raumriese jedenfalls wacker auf der Langstrecke.

  • Artikel
  • Diskussion
Für die Langstrecke tauglich, sowohl hinsichtlich Komfort als auch in Bezug auf den Spritkonsum: Der Galaxy Hybrid spielt bei der Fahrt nach Ravenna und Comacchio seine Stärken aus.
© Höscheler

Von Markus Höscheler

Entgeltliche Einschaltung

Ravenna – Wenn der Geduldsfaden reißt, dann ist es bis zum „Daschlogn“ nicht weit. Dazu riet etwa der suspendierte Sektionschef im Justizministerium, Christian Pilnacek, Staatsanwälten in der Causa „Eurofighter“. Noch heftiger war Theoderich (der Große) in Ravenna zu Werke gegangen: Der Ostgote ermordete eigenhändig im Jahr 493 seinen Rivalen Odoaker, den Vollstrecker des Untergangs des Weströmischen Reichs. Und eben dorthin, wo Theoderich mit seinem rund 1500 Jahre alten Mausoleum eindrücklich auf die blutige Blüte der Ostgotenzeit in Italien erinnert, verschlug es uns mit einem Fahrzeug von Ford. Die US-Amerikaner sind derzeit ebenso daran, einiges zu „daschlogn“, am Prüfstand stehen klassische Millionenseller wie Fiesta, Focus, Mondeo und eben auch der Galaxy.

Die Überlebenschancen für die Großraumlimousine stehen nicht gut im aufkeimenden Elektromobilitätszeitalter, konventionelle Vans stehen nur noch für Nischenprodukte, selbst wenn sie mit innovativer Antriebstechnik versehen sind. Der Testwagen war mit einem Vollhybridsystem versehen, also mit einer Kombination aus Benzin- und Elektromotoren, die spritschonende Fahrweise in Aussicht stellten. Der Galaxy musste sich beweisen auf verschiedenen Autobahn-Teilstrecken dies- und jenseits des Brenners, auf kurvenreichen Landstraßen wie im Valsugana oder südlich des Po-Deltas – und im städtischen Bereich, also in Ravenna selbst. Tatsächlich weiß das Motorenduo zu überzeugen, souverän und harmonisch arbeiten Verbrenner und E-Aggregat zusammen, nur beim Verbrauch halten sie sich zurück: In der Endabrechnung nahm der Galaxy Hybrid sechs Liter Treibstoff je 100 Kilometer in Anspruch. Selbst die Verwendung eines stufenlosen Automatikgetriebes schadete dem Fahrerlebnis nicht, bei starkem Beschleunigen hielt sich die bei Verwendung dieses Getriebetyps typisch-gewöhnungsbedürftige Beschallung im Hintergrund. Zum „Daschlogen“ gab es also nichts.

Die Technik

  • Motor: Vierzylinder-Benziner, E-Motor
  • Hubraum: 2488 ccm
  • Drehmoment: 200 Nm bei 4500 U/min
  • Leistung: 140 kW/190 PS
  • L/B/H: 4853/1916/1770 mm
  • Gewicht: 1995/2595 kg
  • Kofferraumvolumen: 200 – 2339 l
  • Tankinhalt: 65 l
  • Höchstgeschwindigkeit: 182 km/h
  • 0 – 100 km/h: 10,0 Sekunden
  • Verbrauch: 6,0 l/100 Kilometer
  • Kraftübertragung: Vorderradantrieb
  • Preis: ab 53.200 Euro
  • CO2-Emission: 153 g/km

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung