Entgeltliche Einschaltung

Mindestens sieben Tote bei Waldbränden in Sibirien

  • Artikel
  • Diskussion
© HANDOUT

Krasnojarsk – Als Opfer von schweren Waldbränden in der sibirischen Großregion Krasnojarsk sind bis Sonntag 7 Tote und 19 Verletzte gezählt worden. Sechs der Verletzten seien Feuerwehrleute, teilte die Verwaltung von Krasnojarsk der Agentur Tass zufolge mit.

Entgeltliche Einschaltung

Drei Menschen, darunter zwei Kinder, sollen demnach in der Ortschaft Talaschanka getötet worden sein. Sie liegt rund 200 Kilometer nördlich der Millionenstadt Krasnojarsk. Zwei Tote gab es im Dorf Nikolsk, 300 Kilometer westlich von Krasnojarsk. Zwei weitere Menschen wurden am Samstag durch ein Feuer in der Stadt Atschinsk westlich von Krasnojarsk getötet.

Wegen der heftigen Waldbrände hat die Region Krasnojarsk den Notstand ausgerufen. Die Löscharbeiten wurden durch starke Winde mit Böen bis zu 40 Meter pro Sekunde erschwert. Mittlerweile seien alle Brände eingedämmt, teilten die Behörden mit. In dem Gebiet seien 273 Brandherde gezählt worden. Mehr als 500 Häuser wurden zerstört. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung