Entgeltliche Einschaltung

Polizeihund „Eco“ spürte 29-Jährigen nach Raubüberfall in Jenbach auf

Nach einem Raubüberfall auf ein Wettlokal in Jenbach lief am Montagnachmittag eine großangelegte Fahndung. Ein Polizeihund spürte einen Verdächtigen in einem Gebüsch am Innufer auf. Der Österreicher wurde festgenommen.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Kurz vor 14 Uhr wurde am Montag ein Wettlokal in Jenbach überfallen.
© ZOOM.TIROL

Jenbach – Nach einem Raubüberfall auf ein Wettlokal in Jenbach wurde noch am Montag der mutmaßliche Täter festgenommen. Das gab die Polizei am Dienstag bekannt.

Entgeltliche Einschaltung

Ein Mann hatte das Lokal kurz vor 14 Uhr betreten und einen Angestellten mit einer Pistole bedroht. Er zwang den Mitarbeiter, den Tresor zu öffnen, packte das darin befindliche Bargeld in einen Rucksack und suchte zu Fuß das Weite.

Sofort wurde eine Fahndung ausgelöst, mehrere Personen wurden überprüft. Am Ende spürte ein Spezialfährtenhund den Verdächtigen auf: Nicht einmal zwei Stunden nach dem Überfall führte „Eco“ seinen Hundeführer zu einem Gebüsch am Innufer. Dort hatte sich der 29-jährige Österreicher versteckt. Der Mann wurde mit Unterstützung von Einsatzkräften der SIG festgenommen.

Nahe des Festnahmeortes spürte Ecos „Kollege“, Polizeihund „El Diablo“, neben Täterutensilien auch die Beute – einen vierstelligen Eurobetrag – auf. Der 29-Jährige habe sich in einer ersten Befragung geständig gezeigt, hieß es am Dienstag. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

📽️ Video | Bewaffneter Überfall auf Wettlokal in Jenbach


Polizisten suchten auch das Innufer ab.
© Zeitungsfoto.at

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung