Entgeltliche Einschaltung

„Keine Raserstrecke“: Geschwindigkeit am Reuttener Untermarkt gemessen

  • Artikel
  • Diskussion

Reutte – Unternehmer und Passanten nehmen die Begegnungszone im Reuttener Untermarkt als Rennstrecke wahr (die TT berichtete). Speziell in der Zone 2 – also vom TVB-Büro bis zur Einfahrt Untergsteig – würde die Geschwindigkeitsbeschränkung großteils ignoriert.

Die Gemeindeführung wollte es genau wissen und hat nun die Daten der im Bereich des Billa-Parkplatzes angebrachten Geschwindigkeitsanzeige ausgewertet. Und für Bürgermeister Günter Salchner steht fest: „Der Untermarkt ist keine Raserstrecke. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt dort bei 27 km/h, statt der erlaubten 20. Natürlich gibt es auch Ausreißer, aber man muss diesen Bereich auch ein wenig als Pufferzone sehen.“ Trotzdem werde die Polizei verstärkt kontrollieren. (fasi)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung