Entgeltliche Einschaltung

Kaufleute sind mehrheitlich für Busgarage in Innsbruck

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Die Debatte um die Busgarage in Innsbruck hat schon viele Zeitungsspalten und politische Sommerlöcher gefüllt – zuletzt wurde es aber wieder ruhig um den Uralt-Zankapfel. Der Management Club Tirol holt das Thema aus der Versenkung – was wohl nicht ohne entsprechende Reaktionen bleiben wird. In einer Befragung unter Gewerbetreibenden der Innenstadt im Auftrag des MCT sprachen sich demnach 54 Prozent für eine Busgarage aus. Bei kleinen Unternehmen mit ein bis zwei Mitarbeitern, bei Gastronomiebetrieben sowie in der Gruppe der GeschäftsführerInnen und EigentümerInnen waren es laut einer Aussendung über 60 Prozent. 46 Prozent der Befragten sprachen sich für ein digitales Leitsystem aus. Hier vor allem die Hotellerie und Betriebe mit mehr als zehn Mitarbeitern. Mehr als ein Drittel aller Befragten hält den Bustourismus für ihr Unternehmen für relevant. MCT-Obmann Helmut Lutz will die Ergebnisse in die Diskussion um die Garage einbringen. (TT)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung