Krieg in Ukraine

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner im Interview: „Sanktionen werden nicht reichen“

„Wir sehen die schwächste Regierung der Zweiten Republik“: SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert Neuwahlen. Sie will Spitzenkandidatin und Kanzlerin werden. Angst vor innerparteilichen Querschüssen hat sie nicht.
© VOLKER WEIHBOLD

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner fordert mehr Einsatz für eine diplomatische Lösung in der Ukraine. Nehammers Moskau-Reise sieht sie nur als „PR-Aktion“. Ein sofortiges Gasembargo gegen Russland lehnt sie ab.

Verwandte Themen