Entgeltliche Einschaltung

Kritik nach Rassismus-Eklat im Imster Gemeinderat ebbt nicht ab

  • Artikel
  • Diskussion (2)

Imst – Per Leserbrief wendet sich Astrid Schuchter von den Imster Grünen an die Öffentlichkeit, speziell an die Imster Gemeinderäte, um nach dem Rassismus-Eklat durch GR Friedl Fillafer wachzurütteln. Fillafer hatte diesen durch seinen Sitzplatzwechsel im Gemeinderat ausgelöst. Er wollte nicht neben Fatih Inel sitzen. „Allein diese Befindlichkeit offenbart demokratische Defizite“, so Schuchter. Die Aussagen Fillafers seien eines Bürgervertreters „unwürdig und mit dieser Funktion nicht vereinbar“. Schuchter verwehrt sich gegen die pauschalisierten und rassistischen Vorurteile.

Für GR Norbert Praxmarer sind die Begründungen seines Gemeinderatskollegen „nicht intelligent gewählt und schlicht ein verbaler Fehlgriff“. Was die an Fillafer gerichteten Rücktrittsaufforderungen betrifft, wie zuletzt durch die Grünen-Landespolitik erhoben, so findet Praxmarer diese „überzogen“. (top)

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung