Entgeltliche Einschaltung
Plus

StR Uschi Schwarzl bleibt, Vorbehaltsflächen am Weg

Der Abwahlantrag gegen Schwarzl fand keine Mehrheit. BM Willi bekam den Auftrag, Vorbehaltsflächen für geförderten Wohnbau vorzulegen.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Gemeinderat Gerald Depaoli scheiterte mit seinem Versuch, Stadträtin Uschi Schwarzl die Ressorts zu entziehen, zum zweiten Mal.
© Thomas Böhm

Von Denise Daum

Innsbruck – Das Enfant terrible der Innsbrucker Stadtpolitik – Gemeinderat Gerald Depaoli – scheiterte am Donnerstag erneut mit seinem Abwahlantrag. Im Feber dieses Jahres wollte Depaoli vom „Gerechten Innsbruck“ der grünen Stadträtin Uschi Schwarzl ihre Ressorts entziehen. Genau wie vor drei Monaten enthielten sich ÖVP und Seniorenbund, Für Innsbruck (FI) und Liste Fritz der Stimme, wie vor drei Monaten stimmten lediglich FPÖ und Depaoli selbst dem Antrag zu. Das war zu wenig.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung