Entgeltliche Einschaltung

Streit bei Viaduktbögen: 21-Jähriger mit kaputter Glasflasche attackiert

Ein 25-Jähriger ging in Innsbruck bei einem Streit auf einen vier Jahre jüngeren Mann mit einer zerbrochenen Glasflasche los. Der 21-Jährige erlitt eine Verletzung im Oberschenkel und musste daraufhin von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT/Parigger

Innsbruck – Bei einem handfesten Streit ist am Samstag in den frühen Morgenstunden bei den Viaduktbögen in Innsbruck Blut geflossen: Wie die Polizei mitteilt, sind sich ein 25-jähriger Marokkaner und ein 21-Jähriger (derzeit ist die Staatsangehörigkeit noch unbekannt) in die Haare geraten. Der Ältere hat seinen Kontrahenten dabei mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert und im Bereich des Oberschenkels verletzt.

Entgeltliche Einschaltung

Der 21-Jährige wurde von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Nach Abschluss der Erhebungen werden Anzeigen an die zuständigen Stellen erstattet. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung