Plus

73 Mio. Euro Abgang: Tirols Spitäler bleiben ein finanzieller Kraftakt

Weniger als ursprünglich befürchtet: Die neun Tiroler Krankenhäuser verzeichneten 2021 Betriebsabgänge von 73 Millionen Euro. Ohne die Hilfe des Landes hätten sie allerdings 111 Mio. Euro betragen.
© Böhm

Nach Liquiditätszuschuss bleibt Minus von 73 Mio. Euro. Gastpatienten schulden Krankenhäusern 53,1 Mio. Euro.

Verwandte Themen