Entgeltliche Einschaltung

Aschbacher legt Amt nieder: Wechsel in der Chefredaktion der Südtiroler "ff"

  • Artikel
  • Diskussion

Bozen, Innsbruck – An der Redaktionsspitze des Südtiroler Wochenmagazins ff kommt es zu einem Führungswechsel: Chefredakteurin Alexandra Aschbacher legt nach neun Jahren auf eigenen Wunsch ihr Amt nieder, teilte das Magazin am Dienstag mit. Die 44-Jährige wird weiter als Redakteurin für die ff arbeiten, hieß es. Aschbacher nachfolgen wird mit 1. Juli ihr bisheriger Stellvertreter Georg Mair. Der 61-Jährige ist seit 1993 Mitglied der ff-Redaktion.

"Ich bin stolz und glücklich, für die ff in dieser Funktion gearbeitet zu haben. Nach neun Jahren ist es nun an der Zeit für Neues. Für mich selbst, aber auch für die ff", erklärte Aschbacher. Mair als stellvertretender Chefredakteur zur Seite stehen wird Karl Hinterwaldner. Beide hätten bereits in der Vergangenheit als Team gut funktioniert, wurde auf die Enthüllungen in der sogenannten "SAD-Affäre" rund um diverse Abhörprotokolle und den daraus folgenden schweren Verwerfungen in der Südtiroler Volkspartei (SVP) verwiesen.

Entgeltliche Einschaltung

Die Magazin war vor 41 Jahren gegründet worden. Im Dezember 2019 übernahmen die beiden Energieunternehmer Hellmuth Frasnelli und Karl Pichler 60 Prozent des ff-Gesellschaftskapitals. Die restlichen 40 Prozent halten die Gesellschafter Magdalena und Thomas Amonn aus der Gründerfamilie. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung