Afrika

Mehr als 40 Tote nach Erdrutsch in Diamantenmine im Kongo

Kinshasa – Nach Erdrutschen in einer Diamantenmine in der Region Kasai sind in der Demokratischen Republik Kongo mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. Zu dem Vorfall in der Mine, die etwa 30 Kilometer von der Stadt Tshikapa entfernt liegt, war es am späten Dienstagabend gekommen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Zunächst war die Zahl der Opfer mit zehn angegeben worden.

Verwandte Themen