Entgeltliche Einschaltung

Tauben-Debatte in Innsbruck: Anzeige gegen Willi und seine Vizebürgermeister

  • Artikel
  • Diskussion (5)

Innsbruck – Mit einer Presseaussendung ließ gestern der Verein gegen Tierfabriken (VGT) in der Tauben-Debatte in Innsbruck aufhorchen. Darin hieß es: „Die Rechtsanwaltskanzlei Kirchmauer hat eine Anzeige wegen Tierquälerei durch Unterlassung gegen den Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi sowie die Vizebürgermeister Markus Lassenberger und Johannes Anzengruber eingebracht. Ebenso gegen die zuständigen Organe der Veterinärbehörde der Stadt Innsbruck.“

Aufgrund der Untätigkeit hinsichtlich des Taubenschlags, der vom O-Dorf verlegt wurde, habe ein breit aufgestelltes Bündnis diverser Vereine, Initiativen, Anrainer und Privatpersonen aus Innsbruck sowie dem Tierschutzbereich, darunter auch der VGT, nun die Rechtsanwaltskanzlei damit beauftragt, eine Anzeige zu verfassen. Darin werde dargelegt, dass es ohne artgerechte Fütterung zu „Qualen“ für die Tiere kommt. (TT)

Entgeltliche Einschaltung

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung