Entgeltliche Einschaltung

Trump machte Druck auf die Justiz und die Wahlbehörden

  • Artikel
  • Diskussion
Wahlhelferin Shaye Moss wurde von Trump zum Ziel einer Hetzkampagne gemacht.
© AFP/Schmidt

Washington – Vor dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol hat der abgewählte US-Präsident Donald Trump die Wahlbehörden in den Bundesstaaten und das Justizministerium unter Druck gesetzt, um den Wahlsieg seines Rivalen Joe Biden zu kippen. Das wurde bei den Anhörungen des Untersuchungsausschusses in dieser Woche deutlich.

Entgeltliche Einschaltung

Demnach forderte Trump vom Justizministerium, den angeblichen Wahlbetrug zu untersuchen und damit bei den Behörden in den Bundesstaaten Zweifel zu säen. Der Präsident intervenierte auch direkt in den Bundesstaaten. Berühmt wurde ein mitgeschnittenes Telefonat mit dem zuständigen Staatssekretär von Georgia, Brad Raffensperger. Darin forderte der Präsident seinen Parteikollegen auf, die nötigen Stimmen für einen Sieg zu „finden“.

Ähnliches berichtete der Vorsitzende des Repräsentantenhauses von Arizona, der Republikaner Russell Bowers. Demnach hätte er nachträglich gegen das Wahlergebnis vorgehen sollen. Trumps Team habe aber nie Belege für einen Wahlbetrug geliefert.

Raffensperger, Bowers und andere berichteten vor dem Ausschuss auch von Beschimpfungen und Drohungen aus dem Trump-Lager. Besonders dramatisch: das Schicksal der Wahlhelferin Shaye Moss aus Georgia. Trump und sein Anwalt Rudy Giuliani behaupteten damals ohne Beleg, dass Moss und ihre Mutter das Ergebnis manipuliert hätten. Die Folge waren rassistische Beschimpfungen und selbst Todesdrohungen. Ihre Mutter, die ein Modegeschäft betrieb, musste auf Anraten des FBI untertauchen. Ein Mob versuchte, eigenhändig die Großmutter festzunehmen. Moss erzählt, sie habe sich aus Angst verkrochen und 25 Kilo zugenommen. „Ich will nirgendwo mehr hingehen. Und das alles wegen einer Lüge.“ (floo)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung