Entgeltliche Einschaltung
Plus

Volksseele kocht: Tiroler Lkw-Bremse an der Grenze lässt Bayern verzweifeln

Die Inntalgemeinden wollen dem Ausweichverkehr den Weg durch die Dörfer abschneiden. Es gibt Kritik, aber auch Verständnis für die Tiroler Maßnahmen.

  • Artikel
  • Diskussion (11)
Der Ausweichverkehr durch die Lkw-Blockabfertigung lässt in Bayern die Wogen hochgehen. CSU-Abgeordneter Klaus Stöttner musste den Unmut über die bayerische Verkehrspolitik einstecken.
© Otter

Von Wolfgang Otter

Neubeuern, Kufstein – „Es reicht!“ Der Tenor bei der Informationsveranstaltung Mittwochabend im Auditorium der Beurer Halle in Neubeuern war eindeutig. „Immer wenn Tirol die Blockabfertigung hochfährt, versinken wir im Chaos“, ist von Bürgern zu hören. Neubeuerns erster Bürgermeister Christoph Schneider und Nußdorfs erste Bürgermeisterin Susanne Grandauer berichten von Schulbussen, die zweieinhalb Stunden Verspätung haben, oder von Senioren, die es nicht mehr wagen, die Straße zu überqueren, und von Rettungsautos, die im Stau stehen. Sobald an der Grenze die Blockabfertigung gilt und die Lkw bis zum Irschenberg stehen, suchen die Fahrer Schlupflöcher und weichen auf niederrangige Straßen aus.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung