Entgeltliche Einschaltung

Nächster ELF-Sieg für Swarco Raiders, Last-Minute-Pleite für Telfs Patriots in der AFL

Souveräner ELF-Auftritt der Swarco Raiders in Stuttgart, schmerzhafte Last-Minute-Niederlage der Telfs Patriots (AFL) in Salzburg: Der Football-Sonntag brachte den heimischen Fans gemischte Gefühle.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Daniel Suckert

Stuttgart – So holprig der Start in der European League of Football (ELF) für die Swarco Raiders auch war, so souverän trat man am Sonntag in Stuttgart auf. Eine Woche nach dem Heimerfolg über die Berlin Thunders gab es ein ungefährdetes 33:0. Das bringt jede Menge Brisanz für nächste Woche mit sich: Da kommt der ELF-Meister aus Frankfurt in die Tiroler Landeshauptstadt.

Entgeltliche Einschaltung

Sind aller guten Dinge drei? Bereits gegen Berlin hatten die Footballer von Headcoach Kevin Herron die verschlafenen Anfangsphasen hinter sich gelassen. In Stuttgart gelang das erneut, ganz zur Freude des Trainers: „Wir sind gut gestartet und waren von Beginn an voll fokussiert.“ Nach der Halbzeit habe sein Team zwar etwas gebraucht, um „wieder etwas Groove zu finden, doch alles in allem war es eine gute Team-Performance“.

Der Headcoach hat jedoch das große Ganze im Blickfeld und darum wünscht er sich weitere Verbesserungen, damit der dritte Saisonerfolg passieren kann: „Es ist immer noch ein weiter Weg bis zu dem Football, den wir spielen müssen.“

Den besonderen Football wird man auch bei der nächsten Aufgabe brauchen: mit den Frankfurt Galaxy kommt der aktuelle ELF-Meister am Sonntag (3. Juli, 15 Uhr) nach Innsbruck. Beide Teams halten bei zwei Siegen und zwei Niederlagen – die Verantwortlichen der Raiders rechnen mit einer Rekordkulisse am Tivoli.

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Sportlich zeigt sich auch Ex-Footballer und Raiders-Vorstandsmitglied Peter Schwazer von der bevorstehenden Aufgabe beeindruckt: „Mit Frankfurt kommt jede Menge Qualität. Das wird eine richtige Bewährungsprobe für uns. Aber Sean (Quarterback Shelton, Anm.) wird immer stärker, übernimmt mehr Verantwortung. “

Herzschlag-Finale in der AFL: Nichts wurde es aus dem verfrühten Play-off-Einzug für die Telfs Patriots am gestrigen Sonntag. Dabei lag die Truppe von Headcoach Nick Kleinhansl bei dem Auftritt in Salzburg (28:32) nur einmal hinten. Der Rückstand kam allerdings in der „Prime Time“ im letzten Viertel. Neun Sekunden vor dem Schlusspfiff und 15 Yards vor der Endzone hatten die Patriots den Ball in ihren eigenen Reihen: Ein Drop (Theo Landström) und ein verfehlter Pass von Quarterback Aaron Ellis besiegelten die schmerzliche Niederlage der Telfer.

Dabei hatte es für die Tiroler so gut begonnen. Vor 1000 Zuschauern führte man recht schnell mit 21:0, ehe die Salzburger Offensive erwachte. Für die Gastgeber war es am Ende der vierte Erfolg en suite.

Die Play-off-Träume der Patriots liegen nun auch nicht mehr in den eigenen Händen: Gewinnt man am kommenden Wochenende gegen Znojmo, muss man zugleich darauf hoffen, dass die Prag Panthers die Rangers aus Mödling besiegen.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung