Entgeltliche Einschaltung

Mit Mountainbike 100 Meter abgestürzt: Italiener in Schwaz schwer verletzt

Der 39-jährige Italiener wollte mit seinem Mountainbike in Richtung Naunzalm-Hochleger, als er in einer Steilpassage plötzlich die Kontrolle über sein Bike verlor und über steiles, teils felsdurchsetztes Gelände abstürzte.

  • Artikel
Die Bergung des schwer verletzten Urlaubers.
© ZOOM.TIROL

Schwaz – Schwere Verletzungen zog sich ein 39-jähriger Italiener am Sonntagvormittag zu, als er bei einer Tour mit dem Mountainbike rund 100 Meter über steiles Wiesen- und Waldgelände abstürzte.

Entgeltliche Einschaltung

Der Mann war gegen 9.30 Uhr aus seiner Urlaubsunterkunft in Fügen gestartet und bei Schwaz über die Forststraße in Richtung Hecherhaus abgebogen. Nach einer Rast am Hecherhaus setzte der Mann seine Fahrt entlang des rot markierten Wanderweges („Bockstallweg“) in Richtung Naunzalm-Hochleger fort. Auf einer Seehöhe von etwa 1890 Metern verlor er in einer Steilpassage die Kontrolle über sein Bike und stürzte über das steile Gelände, das zum Teil auch mit Felsen durchsetzt ist, ab. Der Italiener zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Trotz der Verletzungen gelang es dem Urlauber, seinen in der Unterkunft verbliebenen Freund vom Unfallgeschehen zu informieren, welcher einen Notruf absetzte. Der Schwerverletzte wurde von den alarmierten Einsatzkräften der Bergrettung Schwaz sowie der Besatzung des Notarzthubschraubers per Tau geborgen und in weiterer Folge in die Klinik Innsbruck geflogen, wo er stationär aufgenommen werden musste. (TT.com)

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung