Entgeltliche Einschaltung

Eingangsbereich der FPÖ-Zentrale in Innsbruck verwüstet

Unbekannte besprühten den Eingangsbereich mit Farbe und verstreuten rot eingefärbte Tampons vor dem Gebäude. Die FPÖ fordert eine „Aktion scharf“.

  • Artikel

Innsbruck – Die FPÖ-Parteizentrale in Innsbruck ist in der Nacht auf Mittwoch Ziel eines Vandalenakts geworden. Wie die Polizei berichtet, verunstalteten Unbekannte gegen 23.50 Uhr den Eingangsbereich des Gebäudes mit grüner Farbe und verstreuten rot eingefärbte Tampons vor der Türe und in der Zufahrt. Eine Überwachungskamera wurde mit einem Feuerlöscher besprüht und dadurch beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Laut FPÖ waren auf den Bildern der Überwachungskamera drei Personen zu erkennen, „wovon einer von der Statur eine Frau zu sein scheint“. Patrick Haslwanter, Generalsekretär der Landespartei, forderte in einer Aussendung „endlich eine ‚Aktion scharf‘ gegen den organisierten Linksextremismus in Innsbruck“. Demnach war die Farb-Attacke bereits der 14. Angriff auf die Tiroler Freiheitlichen innerhalb von dreieinhalb Jahren. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung
© Screenshot Facebook

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung