Entgeltliche Einschaltung

Schwimmer und Retter in Nöten: Das war „Tirol Live" am Freitag

Stefan Wehinger, Betriebsrat des Roten Kreuzes Innsbruck, sowie Olympiateilnehmerin und Schwimmtrainerin Eva Maria Dollinger waren am Freitag zu Gast bei „Tirol Live".

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

📽️ Video | Die komplette Folge von „Tirol Live" am Freitag

Entgeltliche Einschaltung

12-Stunden-Schichten ohne Pause sind seit Jahren Usus, Patienten müssen mitunter lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Der Aufschrei des Betriebsrates des Roten Kreuzes in Innsbruck feuerte die seit Jahren lodernde Debatte um Arbeitsbedingungen im Rettungsdienst neu an. Das Land will 500.000 Euro als Soforthilfe zuschießen – ein Tropfen auf den heißen Stein, findet Stefan Wehinger, stv. Betriebsvorsitzender des Roten Kreuzes Innsbruck. Am Freitag äußerte er sich bei „Tirol Live” dazu.

📽️ Video | Stefan Wehinger in „Tirol Live”

Nur mühsam über Wasser halten kann sich auch der Tiroler Schwimmsport. Wasserflächen für das ganzjährige Training sind rar. Seit der Schließung des Wörgler Wave sitzen Sportvereine im Unterland auf dem Trockenen. Tiroler Nachwuchstalente hätten kaum Chancen, ihre Fähigkeiten zu steigern, ärgert sich Olympiateilnehmerin und Schwimmtrainerin Eva Maria Dollinger. Auch bei Grundkenntnissen hinkt man hinterher: Bei Kleinkindern ist Ertrinken die zweithäufigste Todesursache.

📽️ Video | Eva Maria Dollinger in „Tirol Live”

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


🎧 Podcast | „Tirol Live“ zum Nachhören


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung