tt.com Regionalliga

Aufsteiger furios: Wegscheider ebnete Kundl den Weg zum Sieg

Pascal Wegscheider avancierte zum Kundler Matchwinner.
© Kristen

Traumstart für die Aufsteiger in der tt.com Regionalliga Tirol: Nach Silz/Mötz (3:0 gegen die Wattens Amateure) siegte am Samstag auch Kundl beim 2:0 gegen Cupsieger Fügen.

Von Tobias Waidhofer und Daniel Lenninger

Fügen – Eine neue Liga ist wie ein neues Leben! Das würden die Aufsteiger in die tt.com Regionalliga Tirol wohl unterschreiben. Einen Tag nach dem 3:0 von Silz/Mötz gegen die WSG Amateure legte Kundl am Samstag mit einem 2:0-Sieg in Fügen nach. Mann des Tages war Pascal Wegscheider, der mit einem Doppelpack in Durchgang eins (2., 26. Minute) den Weg ebnete. „Eine sensationelle Leistung meiner Jungs. Es ist ein Traumstart, weil wir gewusst haben, wie sehr sich Fügen verstärkt hat“, lobte auch Trainer Roger Kühmaier. U.a. hatten die Zillertaler ja auch den Kundler Abwehrchef Sebastian Siller ins Zillertal gelotst. Es war auch der erste Kundler Sieg in Fügen seit Mai 2009.

⚽ tt.com Regionalliga Tirol, 1. Spieltag

  • Silz/Mötz – WSG Tirol Amateure 3:0 (0:0). Tore: Pichler (68.), Yildirim (79., 88.).
  • Reichenau – Imst 5:2 (3:1). Tore: Thurnbichler (10., 39., 46.), Rauth (34.), Kleinlercher (84.) bzw. Lorenz (21.), Schmiederer (91.).
  • Hall – Kufstein Spielabbruch
  • Wörgl – Kitzbühel 1:0 (1:0). Tor: Skrbo (10.).
  • Fügen – Kundl 0:2 (0:2). Tore: Wegscheider (2., 26.).
  • Sonntag: Telfs – Schwaz (17.00 Uhr).

📽️ Highlights | Wörgl besiegt Kitzbühel 1:0

Keinen Sieger gab es indes im am Freitagabend im Duell zwischen Hall und Kufstein. Das lag aber weniger an den beiden Teams, als vielmehr an Wettergott Petrus, denn pünktlich zur Halbzeit setzte nach Dauerregen auch noch Hagel ein. An ein Weitermachen war nicht zu denken. „Der Schiedsrichter hat mit dem Abbruch völlig richtig entschieden“, betonte Kufstein-Trainer Denis Husic, der sich angesichts des Spielstandes – seine Kufsteiner führten mit 2:1 – auch ein bisschen ärgerte: „Wir sind jetzt die Deppen und müssen noch einmal nach Hall fahren.“ Das Spiel wird am Dienstag (19.30 Uhr) neu ausgetragen.

Wörgl bezahlte Punkte teuer

Der Ex-Verein von Denis Husic, der SV Wörgl, durfte sich indes über einen gelungenen Auftakt freuen. Den 1:0-Sieg über den FC Kitzbühel hatte den Unterländern nach einem großen personellen Umbruch nicht alle zugetraut. Doch Neo-Trainer Emir Music fand offensichtilch die richtige Knöpfe. Es waren allerdings drei teuer bezahlte Punkte: „Die Verletzung von Yusuf Özüyer dämpft unsere Freude über den Sieg“, waren die Gedanken des sportlichen Leiters Reini Hofer auch bei einem „Patienten“.

Kein guter Trainer-Einstand war es indes für Mario Anfang beim FC Kitzbühel, dem auch vom starken Wörgl-Goalie Aleksandar Topic der Nerv gezogen wurde. „Bei ihm können wir uns bedanken, er hat uns mehrmals im Spiel gehalten“, bestätigte auch Hofer.

📽️ Das Spiel in voller Länge | SV Wörgl – FC Kitzbühel

Während Aufsteiger Silz/Mötz mit einem 3:0 gegen die WSG Amateure startete, hatte der SC Imst beim 2:5 in Reichenau eine bittere Pille zu schlucken. Erschwerend kam hinzu, dass sowohl Flo Jamnig (spielte als offensiv agierender Außenverteidiger) als auch Rene Hellermann verletzt vom Feld hinkten. Die einzige positive Nachricht für Trainer Herbert Ramsbacher und Co. war das attraktive Cup-Los, denn der LASK wird in der 2. ÖFB-Cup-Runde im Oberland gastieren.

Für Sie im Bezirk Schwaz unterwegs:

Angela Dähling

Angela Dähling

+4350403 3062

Verwandte Themen